Lebenshilfe Eichsfeld e.V.

Aktuelles

Frohes Neues Jahr

Die Lebenshilfe Eichsfeld wünscht allen Mitgliedern und Freunden des Vereins ein frohes und vor allem gesundes Neues Jahr 2021.

Das Jahr 2020 stand ganz im Zeichen der Corona-Pandemie. Die Einschränkungen zum Schutz vor einer Ansteckung durch das Virus haben fast alle unsere Lebensbereiche betroffen.

Die allgemeinen Abstands- und Hygienemaßnahmen bedeuten besonders für Menschen mit Beeinträchtigung eine große Einschränkung in ihrer Teilhabe am sozialen Leben. Insbesondere für die Bewohner unseres Wohnhauses, die Bewohner der benachbarten Wohnstätte der Harz-Weser-Werke und die Eltern und Geschwister, die mit der häuslichen Pflege von Menschen mit Behinderung an die Grenzen ihrer Belastbarkeit gekommen sind, ist die Bewältigung der Corona-Pandemie ein Kraftakt, der unsere höchste Anerkennung verdient.

Ende Januar konnten wir uns noch bei den über 80 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern unseres Glühweinstandes bedanken. Auch unser Neujahrsempfang war mit 60 Gästen sehr gut besucht. Aber schon nach der Faschingsfeier,die Ende Februar allen Besuchern viel Freude bereitet hat, ist unser Vereinsleben seit dem 12. März stark eingeschränkt worden.

So mussten wir neben unseren regelmäßigen Angeboten auch die geplante Wochenendfahrt und die Fahrt nach Friedrichsrode absagen.

Die Absage des Adventsbasars und des Weihnachtstreffs, bei dem wir schon seit vielen Jahren mit unserem Glühweinstand vertreten sind, bedeuten zudem auch noch schmerzliche finanzielle Einbußen für unseren Verein.

Die strikten Regeln in Deutschland haben aber auch dazu beigetragen, dass unser Land nicht so stark getroffen wurde wie viele andere Länder um uns herum.

Wenn sich weiterhin alle an die vorgeschriebenen Abstands- und Hygieneregeln halten, bin ich zuversichtlich, dass bald wieder ein Wiedersehen in der Begegnungsstätte am Kutschenberg möglich sein wird.Ich würde mich freuen, Sie im Jahr 2021 endlich wieder dort begrüßen zu können.

Bis dahin bleiben Sie bitte positiv gestimmt und negativ getestet!

Ihr/Euer Martin Vollmer